WhatsApp SIM: Die revolutionäre Prepaid Karte

whatsapp prepaid simDer Messenger WhatsApp hat den Kommunikationsmarkt revolutioniert und wird heutzutage bereits von unzähligen Nutzern weltweit ausgiebig genutzt.

Bislang war eben diese Nutzung jedoch immer an ein Guthaben verknüpft, da das Programm über das Internet genutzt wird. Es gibt jedoch eine überaus attraktive Alternative zu dieser Art der Nutzung, denn WhatsApp selbst hat mit der Markteinführung der WhatsApp SIM die Möglichkeit geschaffen, die App via kostenloser Datenflat auch ohne Guthaben zu nutzen.

WhatsApp SIM: 9 Cent Prepaid Tarif

Als einziger Kostenfaktor für die Prepaid SIM-Karte von WhatsApp mit 9 Cent Tarif fällt ein Betrag von 10 Euro an, jedoch ist bereits ein Startguthaben von 10 Euro enthalten, so dass der Dienst kostenfrei zur Verfügung steht. Zusätzlich zu dieser Option hat der Nutzer die Möglichkeit, eine WhatsAll-Option ebenfalls für 10 Euro hinzuzubuchen.

Diese WhatsAll Funktion hat 2000 Einhalten integriert, die flexibel für Telefonate oder SMS sowie monatliches Surfen ermöglicht. WhatsApp SIM ist eine Kooperation zwischen E-Plus und WhatsApp, und diese Kooperation muss als überaus gelungen bezeichnet werden.

Alle Vorteile einer vertraglichen Lösung wurden mit den Vorteilen einer Prepaid-Lösung kombiniert, so dass der Nutzer weder eine monatliche Grundgebühr zu entrichten hat noch einen Mindestumsatz leisten muss. Eine Vertragsbindung besteht ebenfalls nicht, jedoch zahlt der Nutzer, der WhatsApp nicht nutzt, 9 Cent pro Minute für Telefonate und SMS sowie 24 Cent für jedes Megabyte Datenvolumen.

Die Tarif-Option WhatsAll steht dabei jeweils für 30 Tage zur Verfügung. Selbstverständlich sind in den 2000 Einheiten jedoch keine Sonderrufnummern enthalten, jedoch kann der Nutzer nach Ablauf der 30 Tage flexibel entscheiden ob der Dienst weiter in Anspruch genommen werden soll oder nicht. Auch die Übertragungsrate kann sich bei der WhatsApp-SIM durchaus sehen lassen: 7,2 MB pro Sekunde als Maximalvolumen und nach dem Verbrauch des Maximalvolumens wird diese Geschwindigkeit auf passable 56 Kbit pro Sekunde herunterreduziert. Ist die 30 Tages-Frist noch nicht überschritten, so kann der Nutzer kostenlos mit dieser Geschwindigkeit im Netz mobil surfen. Obgleich das Angebot auf das Inland beschränkt ist, so kann der Nutzer auch für einen Auslandsbesuch ein entsprechendes Roaming-Paket hinzubuchen.

LTE Prepaid ist auf dem Vormarsch

LTE ohne Vertrag (Prepaid) ist auf dem Vormarsch. Die mobile Internetnutzung mit dem Smartphone erforderte bislang eine Vertragslösung, die zumeist mit einer gewissen Grundlaufzeit verbunden war.

Dieses Prinzip war nicht nur für den neuesten Mobilfunkstandard LTE der vierten Generation geltend, sondern vielmehr auch die Kunden der Internetzugänge, die im Gemeinschaftsverbund mit einem Festnetzanschluss wie der DSL-Lösung erworben wurden. Für gewöhnlich betrug diese Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Glücklicherweise hat sich dieser Umstand in der jüngeren Vergangenheit stark gewandelt.

Inzwischen bieten Mobilfunkunternehmen wie Vodafone, Telekom, o2 etc. Ihren Kunden auch Prepaid Handytarife mit LTE an, die keine lange Vertragslaufzeiten haben. Gut für den Kunden, denn er bekommt dadurch eine größeren Vertrags-Flexibilität geboten.

„Als Prepaid-Lösung wird die Lösung verstanden, die der Kunde vorab bezahlt.“

Für wen ist diese Lösung jedoch geeignet und was kann das Prepaid-LTE überhaupt?

Die Vorteile von Prepaid

LTE Prepaid ohne Vertragsbindung
Der größte Vorteil von Prepaid liegt eindeutig in der Flexibilität und darin, dass es sich um einen neuen Trend handelt. LTE ist das mobile Produkt der Zukunft, da der Kunde sich jederzeit für einen gewissen Tarif entscheiden kann und dank des vorherigen Bezahlens bei seiner Internetverbindung überdies auch noch die perfekte Kostenkontrolle nebst Flexibilität innehat. Auf diese Weise ist das mobile High-Speed-Surfen für jeden Nutzer mit jedem finanziellen Budget realisierbar, doch für welchen Nutzertyp ist dieses Prinzip auch wirklich lohnend?

LTE – für wen geeignet?

Die Antwort auf diese Frage ist recht simpel, denn LTE eignet sich für jeden Mobilfunknutzer, der Wert auf einen geringen monatlichen Belastungsfixpreis legt.

Die LTE-Option des Prepaid-Tarifs eignet sich insbesondere dann, wenn der Nutzer mit einer hohen Geschwindigkeit das Netz nutzen möchte, jedoch sein Smartphone für gewöhnlich eher selten für SMS oder Telefonate nutzt.

Welche Anbieter haben Prepaid Tarif inkl. 4G LTE in ihrem Portfolio?

Es hat wirklich eine sehr lange Zeit gedauert, bis Wenig-Nutzer und Sparfüchse einen entsprechenden Markt in Deutschland vorfinden konnten.

In der Anfangszeit boten nur sehr wenige Nutzer diese Tarifoption an, doch mittlerweile hat sich die Marktvielfalt auch in Deutschland enorm gewandelt und entwickelt.

Das Wichtigste für den Nutzer ist es nunmehr, den richtigen Prepaid-Tarif mit LTE unter den Angeboten herauszufiltern. Vodafone bietet mit dem CallYa Smartphone Special Tarif einen Prepaid Tarif mit LTE an. Der Tarif hat eine Internet-Flat mit 2 GB Datenvolumen inkl. LTE.

Weitere Mobilfunkanbieter:

  • Telekom
  • ALDI TALK
  • o2.de
  • Vodafone.de

Ein effektiver Vergleich der Leistungskonditionen ist der erste Schritt auf dem Weg zum entsprechenden Tarif. Sicherlich ist die Bandbreite der Anbieter, die die entsprechenden Tarife in ihrem Angebot haben, noch immer nicht auf jeden Anbieter ausgeweitet, doch kann der Nutzer mit einem entsprechenden Vergleichsrechner durchaus sehr einfach und schnell den passenden Tarif bei dem jeweiligen Anbieter herausfinden. Als Alternative zur Prepaid-Lösung haben sich Vertragslösungen erwiesen, die eine Kündigungsfrist von einem Monat aufweisen.

Handys mit Vertrag sind für viele Menschen sehr reizvoll

Handys mit Vertrag sind für viele Menschen sehr reizvoll. Sie bekommen monatlich eine Rechnung und brauchen beim Telefonieren nicht auf ihre Kosten achten. Die Tarife für Verträge sind mittlerweile sehr human geworden, außerdem gibt es auch Pakete, die einem Kunden noch beim Sparen helfen. So kann man zum einen die Flatrate für die Telefonate verwenden und SMS-Pakete kaufen, mit denen die Kosten für die Nachrichten günstiger sind.

Wenn man sich die Angebote der Anbieter mit Vertrag genauer anschaut, hat man so die idealen Voraussetzungen für seine eigene Telefonie und einige Ersparnisse. Hilfreich ist auch der Vergleich der Handytarife für Verträge.

So sieht ein aktuelles Angebot aus:
Handy Angebot

Prepaid Karten sind für Menschen sehr hilfreich

Neben den Handyverträgen gibt es auch die Prepaid SIM-Karten mit oder ohne Handy. Diese sind für manchen Menschen sehr hilfreich, da sie gerne eine volle Kostenkontrolle über ihre Telefonierei haben möchten.

Prepaid Smartphone Karten kann man einzeln kaufen oder mit einem Handy. Kauft man sie mit einem Handy, so hat man gleichzeitig auch noch ein schönes Gerät dabei. Dies lohnt sich sehr, wenn man noch kein eigenes Handy besitzt.

Die Handys bei den SIM-Karten sind zwar nicht sehr neu, dies ist aber erst einmal nicht weiter tragisch. Wird die Karte einzeln gekauft, verfügt meist schon über ein gewisses Guthaben. So hat der Nutzer die Gelegenheit schon einmal kostenlos zu telefonieren, bevor er die Karte das erste Mal mit Guthaben auflädt.

Auch bei einer Handy Karte sollte man gut auf den Handytarif achten, denn auch hier gibt es verschiedene Anbieter mit den unterschiedlichsten Handytarifen. Der Nutzer sollte darauf achten, welche seiner Freunde das gleiche Netz benutzen, denn ins eigene Netz zu telefonieren ist immer noch am günstigsten. Der Handytarif in andere Netze wird von fast jeden Anbieter höher angesetzt.

Vor dem Kaufen macht ein Preisvergleich Sinn

Den Handytarif kann der Nutzer auch vor dem Vertragsabschluss oder vor dem Kauf einer Prepaid SIM-Karte vergleichen. Dieses muss er noch nicht einmal selbst tun, dafür gibt es im Internet genügend Anbieter. Sucht man einen von ihnen auf, wird man nach wenigen Minuten genau wissen, welcher Anbieter den besten Handytarif anbietet. Somit kann der Nutzer sehr viel Geld einsparen, denn man kann den Handytarif wählen, der am besten zu der eigenen Person passt. Ganz gleich, ob man viel telefoniert oder mehr Nachrichten versendet. Für alles gibt es den passenden Smartphone Tarif. Selbst eine Flatrate gehört zu einem Handytarif und mit ihr können die Kunden noch wesentlich mehr Geld einsparen, da sie so ins gleiche Netz und auch ins deutsche Festnetz kostenlos telefonieren können. Dies gilt für Verträge und auch für Prepaid. Allerdings sollte man auch bei der Flatrate genau auf die Preise achten, denn diese sind ebenfalls von Anbieter zu Anbieter sehr verschieden.