Die neue kostenlose Datenflat der WhatsApp SIM

whatsappDer Messenger WhatsApp hat den Kommunikationsmarkt revolutioniert und wird heutzutage bereits von unzähligen Nutzern weltweit ausgiebig genutzt. Bislang war eben diese Nutzung jedoch immer an ein Guthaben verknüpft, da das Programm über das Internet genutzt wird. Es gibt jedoch eine überaus attraktive Alternative zu dieser Art der Nutzung, denn WhatsApp selbst hat mit der Markteinführung der WhatsApp SIM die Möglichkeit geschaffen, die App via kostenloser Datenflat auch ohne Guthaben zu nutzen.

Als einziger Kostenfaktor für die Prepaid SIM-Karte von WhatsApp mit 9 Cent Tarif fällt ein Betrag von 10 Euro an, jedoch ist bereits ein Startguthaben von 10 Euro enthalten, so dass der Dienst kostenfrei zur Verfügung steht. Zusätzlich zu dieser Option hat der Nutzer die Möglichkeit, eine WhatsAll-Option ebenfalls für 10 Euro hinzuzubuchen. Diese WhatsAll Funktion hat 600 Einhalten integriert, die flexibel für Telefonate oder SMS sowie monatliches Surfen ermöglicht. WhatsApp SIM ist eine Kooperation zwischen E-Plus und WhatsApp, und diese Kooperation muss als überaus gelungen bezeichnet werden.

Alle Vorteile einer vertraglichen Lösung wurden mit den Vorteilen einer Prepaid-Lösung kombiniert, so dass der Nutzer weder eine monatliche Grundgebühr zu entrichten hat noch einen Mindestumsatz leisten muss. Eine Vertragsbindung besteht ebenfalls nicht, jedoch zahlt der Nutzer, der WhatsApp nicht nutzt, 9 Cent pro Minute für Telefonate und SMS sowie 24 Cent für jedes Megabyte Datenvolumen.

Die Tarif-Option WhatsAll steht dabei jeweils für 30 Tage zur Verfügung. Selbstverständlich sind in den 600 Einheiten jedoch keine Sonderrufnummern enthalten, jedoch kann der Nutzer nach Ablauf der 30 Tage flexibel entscheiden ob der Dienst weiter in Anspruch genommen werden soll oder nicht. Auch die Übertragungsrate kann sich bei der WhatsApp-SIM durchaus sehen lassen: 7,2 MB pro Sekunde als Maximalvolumen und nach dem Verbrauch des Maximalvolumens wird diese Geschwindigkeit auf passable 56 Kbit pro Sekunde herunterreduziert. Ist die 30 Tages-Frist noch nicht überschritten, so kann der Nutzer kostenlos mit dieser Geschwindigkeit im Netz mobil surfen. Obgleich das Angebot auf das Inland beschränkt ist, so kann der Nutzer auch für einen Auslandsbesuch ein entsprechendes Roaming-Paket hinzubuchen.

Handys mit Vertrag sind für viele Menschen sehr reizvoll

Handys mit Vertrag sind für viele Menschen sehr reizvoll. Sie bekommen monatlich eine Rechnung und brauchen beim Telefonieren nicht auf ihre Kosten achten. Die Tarife für Verträge sind mittlerweile sehr human geworden, außerdem gibt es auch Pakete, die einem Kunden noch beim Sparen helfen. So kann man zum einen die Flatrate für die Telefonate verwenden und SMS-Pakete kaufen, mit denen die Kosten für die Nachrichten günstiger sind.

Wenn man sich die Angebote der Anbieter mit Vertrag genauer anschaut, hat man so die idealen Voraussetzungen für seine eigene Telefonie und einige Ersparnisse. Hilfreich ist auch der Vergleich der Handytarife für Verträge.

So sieht ein aktuelles Angebot aus:
Handy-Angebot

Prepaid Karten sind für Menschen sehr hilfreich

Neben den Handyverträgen gibt es auch die Prepaid SIM-Karten mit oder ohne Handy. Diese sind für manchen Menschen sehr hilfreich, da sie gerne eine volle Kostenkontrolle über ihre Telefonierei haben möchten. Prepaid Smartphone Karten kann man einzeln kaufen oder mit einem Handy. Kauft man sie mit einem Handy, so hat man gleichzeitig auch noch ein schönes Gerät dabei. Dies lohnt sich sehr, wenn man noch kein eigenes Handy besitzt. Die Handys bei den SIM-Karten sind zwar nicht sehr neu, dies ist aber erst einmal nicht weiter tragisch. Wird die Karte einzeln gekauft, verfügt meist schon über ein gewisses Guthaben. So hat der Nutzer die Gelegenheit schon einmal kostenlos zu telefonieren, bevor er die Karte das erste Mal mit Guthaben auflädt. Auch bei einer Handy Karte sollte man gut auf den Handytarif achten, denn auch hier gibt es verschiedene Anbieter mit den unterschiedlichsten Handytarifen. Der Nutzer sollte darauf achten, welche seiner Freunde das gleiche Netz benutzen, denn ins eigene Netz zu telefonieren ist immer noch am günstigsten. Der Handytarif in andere Netze wird von fast jeden Anbieter höher angesetzt.

Vor dem Kaufen macht ein Vergleich Sinn

Den Handytarif kann der Nutzer auch vor dem Vertragsabschluss oder vor dem Kauf einer Prepaid SIM-Karte vergleichen. Dieses muss er noch nicht einmal selbst tun, dafür gibt es im Internet genügend Anbieter. Sucht man einen von ihnen auf, wird man nach wenigen Minuten genau wissen, welcher Anbieter den besten Handytarif anbietet. Somit kann der Nutzer sehr viel Geld einsparen, denn man kann den Handytarif wählen, der am besten zu der eigenen Person passt. Ganz gleich, ob man viel telefoniert oder mehr Nachrichten versendet. Für alles gibt es den passenden Smartphone Tarif. Selbst eine Flatrate gehört zu einem Handytarif und mit ihr können die Kunden noch wesentlich mehr Geld einsparen, da sie so ins gleiche Netz und auch ins deutsche Festnetz kostenlos telefonieren können. Dies gilt für Verträge und auch für Prepaid. Allerdings sollte man auch bei der Flatrate genau auf die Preise achten, denn diese sind ebenfalls von Anbieter zu Anbieter sehr verschieden.

Drei dominierende Vertriebswege für Mobiltelefone

MobiltelefonKaum ein anderer Markt ist so umkämpft wie der Markt der Mobiltelefone. Rein statistisch gesehen hat nahezu jeder Bundesbürger ein Handy und da kleine Kinder und sehr alte Menschen in der Regel noch nicht oder nicht mehr mobil telefonieren, müssen tausende von Bürgern mehr als ein Handy besitzen – das freut die Mobilfunk Distributoren wahrscheinlich am meisten. Allerdings macht so ein gesättigter Markt den Verkäufern in dieser Branche das Leben auch nicht gerade einfach, die entsprechende Hardware zu vertreiben.

Drei dominierende Vertriebsansätze

Grundsätzlich lassen sich drei dominierende Vertriebsansätze bei Mobiltelefonen unterscheiden. Ein Weg ist es, das Handy sozusagen „nackt“ zu verkaufen – diese Vertriebsstrategie können wir „Handy ohne Vertrag“ nennen. Weil Mobiltelefone durchaus ein recht anspruchsvolles Preisniveau haben können, ist dieser Weg quasi die Königsdisziplin.

Ein weiterer und auch der am häufigsten vorkommende Vertriebsweg ist „Handy mit Vertrag“. Bei dieser Verkaufstrategie subventioniert die Telefongesellschaft, beziehungsweise der Anbieter, beispielsweise bei dem Abschluss eines 2-Jahresvertrags ein bestimmtes Handy, oftmals sogar so weit, dass der Käufer nur noch den obligatorischen einen Euro zahlen muss.

In der jüngeren Vergangenheit hat der dritte Trend beim Vertrieb von Mobiltelefonen angezeichnet – der Verkauf in Form von Handy-Bundles. Bei dieser Vertriebsform verkaufen die Vertreiber zu dem eigentlichen Produkt – dem Handy – weitere Zugaben, die „im Preis mit drin“ sind. Dabei handelt es sich um mehr oder minder hochwertige Dinge wie zum Beispiel ein Zeitschriftenabonnement, einen MP3-Player oder auch eine Kaffeemaschine, die gerade im Trend liegt.

Strategie mit Nebeneffekt

Dieser dritte Verkaufsweg kommt meistens dann zum Tragen, wenn es sich um Handys im unteren Preissegment handelt, die in Verbindung mit einem Vertrag ohnehin nur sehr wenig Geld kosten. Diese Verkaufsstrategie hat einen, für den Verkäufer, guten Nebeneffekt: das Hanyd-Bundles macht einen objektiven Preisvergleich mit der Konkurrenz fast unmöglich.

Das Handy wird in der heutigen Zeit immer wichtiger

Ohne Frage spielt das Handy in der heutigen Zeit eine immer wichtigere Rolle. Nicht nur am Arbeitsplatz wird es oft genutzt um mit Kunden und den Mitarbeitern in Kontakt zu bleiben, sondern auch im privaten Bereich sieht man Menschen beim Tippen von SMS und beim Telefonieren in Bus und Bahn. Wegen dieser großen und steigenden Nachfrage versuchen auch die einzelnen Prepaid Anbieter am Markt die Kunden für sich zu gewinnen und dies zeigt sich vor allem an den vielen guten Angeboten und dem Service der versprochen wird.

Trotzdem kann man schnell die Übersicht am Markt verlieren. Nichts desto trotz gibt es einige Services, die alle Anbieter gleichermaßen anbieten. Online Games fürs Handy sind hierfür ein gutes Beispiel. In diesem Bereich finden interessierte Nutzer jederzeit die neuesten Games in verschiedenen Genren wie Action Games, Flash Games und weiteren. Die Auswahl ist also vielfältig und hält für jeden etwas bereit.

Welchen Anbieter zum Smartphone wählen?

Handyanbieter
Um nun den besten Anbieter (Vodafone, O2 oder Telekom) am Markt zu finden, ist es ratsam zu erst einmal einen kleinen Vergleich durchzuführen. Dazu gehört es sich einige Informationen zu besorgen und ausschlaggebend sind hier vor allem die einzelnen Angebote und der Preis. Einen Vergleich durchzuführen ist also sehr wichtig und wenn man weiß nach was man sucht und was einem wichtig ist beim Anbieter geht dies auch ganz schnell. Zum einen kann man sich direkt vor Ort im Handel informieren, oder aber man nutzt das Internet für seine Suche.

Die vier großen Telekommunikationsanbieter in Deutschland:

  • Vodafone
  • Base
  • Telekom
  • O2

Der Vorteil ist natürlich das man mit dem Internet weitaus schneller ist und wirklich alle Informationen, die man sucht mit nur einem Klick finden kann. Nachdem alle Daten eingegeben sind bekommt man eine genaue Übersicht über die Angebote und Tarife. Oft bieten Anbieter ihren Kunden eine Menge unterschiedlicher Tarife und Pakete an. Neben den einzelnen Tarifen und Preisen sollte man auch darauf achten was genau bei einem Vertragsabschluss zu beachten ist und natürlich auf versteckte Kosten. Leider gibt es immer noch schwarze Schafe am Markt. Wenn dies dann erledigt ist und man mit dem Handyanbieter Vergleich den persönlichen Favoriten gefunden hat steht dem neuen Handy nichts mehr im Wege.

Handyanbieter Vergleich vor Vertragsabschluss

Wenn man nach dem Handyanbieter Vergleich nun weiß welches Angebot das Beste ist und alles bietet was man benötigt kann es nun an den Vertragsschluss gehen. Auch hier bieten immer mehr Anbieter am Markt die Möglichkeit an dies direkt über das Internet zu erledigen. Die meisten großen Marken haben aber auch Ladengeschäfte, wo man sich noch einmal ausführlich beraten lassen kann.

Ohne Frage kann man also sagen, dass man beim Vergleich zwischen Handyanbieter bares Geld sparen kann und man natürlich sicher gehen kann genau das geboten zu bekommen wonach man gesucht hat. Nur mit dem richtigen Vertrag bzw. dem richtigen Service kann das telefonieren auch Spaß machen und ohne Handy zu leben können sich nur wenige Menschen noch vorstellen.